Hier siehst du mal, wo genau es dich hinverschlagen hat. Das ist unser Jugendtreff!

Hier kann man ziemlich viel auf die Beine stellen. Aber damit das geht, musst du erst mal wissen, wann der Jugendtreff Neuaubing offen hat, das steht fest.
Für Interessierte & Pädagogen unsere Leistungsbeschreibung
hier zum Download
 

Öffnungszeiten

Montag

12:00 – 16:00 Uhr OGS (Offene Ganztagsschule – Hausaufgabenbetreuung mit Mittagessen)

15:00 – 20:00 Uhr Mädchenabend – Just 4 Girls

Dienstag

12:00 – 16:00 Uhr OGS
15:00 – 18:00 Uhr offener Bereich – offen für alle bis 17 Jahren

18:00 – 19:00 Uhr Dienstagssitzung – Mitbestimmungsgremium

Mittwoch

12:00 – 16:00 Uhr OGS
15:00 – 18:00 Uhr Projekttag für Jungs von 10 bis 13 Jahren – Just 4 Boys

18:00 – 21:00 Uhr Projekttag für Jungs von 14 bis 17 Jahren – Just 4 Boys

Donnerstag

12:00 – 16:00 Uhr OGS
15:00 – 21:00 Uhr offener Bereich – offen für alle

Freitag

12:00 – 16:00 Uhr OGS
13:30 – 18:30 Uhr offener Bereich – offen für alle bis 17 Jahren

Und so siehts aus – Unsere Räume

Offene Ganztagsschule (OGS)

Die offene Ganztagsschule gibt es seit ich denken kann. Ist eine feine Sache! Das ist wie eine Art Hort, also Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Lernen und Freizeitaktionen. Es gibt 30 Plätze, die für Kinder aus der Wiesentfelser Mittelschule zur Verfügung stehen. Das ganze kostet mit einem warmen Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung NUR 70.- Euro pro Monat, echt ein Schnäppchen!

 

Die Kinder können nach der Schule in den Jugendtreff kommen, da bekommen sie dann was zu Essen, dafür gibt’s extra die Klaudia, die Köchin vom Jugendtreff. Nach dem Essen können sich alle noch mal austoben und dann werden von 14:00 – 15:00 Uhr Hausaufgaben gemacht. Damit das aber alles eine überschaubare Sache wird und die Kids ja auch was davon haben sollen, ist das Ganze in mehrere Gruppen aufgeteilt. Wenn es Proben gibt, dann lernen die PädagogInnen auch mit den Kindern, das ist echt cool! Nach den Hausaufgaben können die Schülerprojekt-Kids dann den Jugendtreff nutzen, also genauso, wie alle anderen Besucher auch.

Offener Bereich

Wenn du zu uns kommst, bist du erst mal im offenen Bereich. Hier kannst du dich mit Freunden treffen, dich unterhalten, Backgammon oder Batak spielen.

Aber das ist natürlich noch nicht alles. Hier gibt’s noch viel mehr, ich fang mal an, das alles aufzuzählen, viel dazu sagen braucht man eh nicht.

· Billard    · Kicker   · Basketball   · Softball   · Tischtennis
· Fußball (auf dem Sportplatz hinter dem Jugendtreff)
· Badminton    · Brettspiele, Kartenspiele
· TV und DVD im Fernsehzimmer
· Kostenloses Internet, Chat & Games an der PC Station
· Mädchenzimmer (just 4 girls!)
· Snacks & Süßes
· Beratung und Bewerbungshilfe 4 free
· Gute Gespräche mit den Pädagogen
· Viel Spaß & gute Laune und noch ganz viel mehr…

Aber der Jugendtreff hat auch noch bestimmte Schwerpunkte und Angebote, die ich jetzt mal kurz aufliste. Wenn du interessiert bist oder wissen möchtest, was das genau ist, klick drauf, dann erfährst du mehr dazu

Mitbestimmung

Also die Mitbestimmung. Ja wie erklär ich das jetzt?

In erster Linie geht es darum, dass du selbst im Jugendtreff mitbestimmen kannst und sollst, was gemacht werden soll und was nicht

Damit es dazu kommt, treffen wir uns immer dienstags um 17:00 Uhr im Bistrobereich vom Jugendtreff und werden erst mal von den Pädagogen informiert, was es neues gibt, oder was geplant ist. Dann können wir sagen, was wir machen wollen. Aber nicht einfach „Ich will…“ wir sind ja nicht mehr in der Steinzeit, du kannst einen Antrag stellen, in dem du aufschreibst, was du gerne machen möchtest, klar könnt ihr auch als Gruppe einen Antrag stellen..

Du willst Breakdance lernen. Einen Tanzlehrer kannst Du Dir allein nicht leisten. Aber es gibt mehr, die breaken wollen, das hast du mitbekommen. Du frägst die, ob die auch Bock hätten ein Training auf die Beine zu stellen. Ja. Also stellt ihr einen Antrag, in dem ihr sagt, was ihr wollt, was ihr dafür bieten könnt, zum Beispiel eine Aufgabe im JT übernehmen, oder je nachdem was der Trainer kostet, nen kleinen Beitrag.
Wenn alles gut klingt, es ist ein Geben und Nehmen (NICHT NUR NEHMEN!!!) ist, stellt ihr den Antrag in der Dienstagssitzung vor. Die Jugendräte beraten sich dann mit den Pädagogen, ob das umsetzbar ist und dann wird weitergeplant, bis ihr die ersten Trainings bekommt, etc..

Das heißt im Klartext

Sagt was ihr wollt, setzt euch dafür ein und steht dazu, statt zu sagen „Mir ist langweilig…!“
Übernehmt Verantwortung für Euer Leben! Ist ja schließlich Eures!

Der Jugendrat ist eine Gruppe von 6 Jungs und 6 Mädels, die von allen Besuchern und Besucherinnen des Jugendtreffs demokratisch gewählt werden.

Es kann sich jeder Besucher / Besucherin des Jugendtreffs für die Wahl aufstellen lassen. Einen Tag vor Wahlbeginn (die Wahlen dauern 2 Wochen) stellen sich alle potenziellen Kandidaten vor und machen ein bisschen „Wahlkampf“, dann sind die Wahlen und nach 2 Wochen werden in einer Dienstagssitzung die Stimmen gezählt. Die, die gewählt wurden, fahren dann erst mal ein Wochenende auf ein Seminar, bei dem sie auf ihr Amt vorbereitet und geschult werden. Die Jugendräte übernehmen für ihre Amtszeit Verantwortung für den Jugendtreff, haben sich für die Rechte und Bedürfnisse der Besucher / Besucherinnen einzusetzen und können im Jugendtreff außerhalb der pädagogischen Öffnungszeiten Selbstöffnungen durchführen.

Im Jugendtreff gibt es ziemlich viele Bereiche, die zwar jeder Besuch und Besucherin nutzt, sich aber nie irgendjemand verantwortlich fühlt. Deswegen gibt es Delegierte, denen die bestimmten Sachen nicht egal sind, die aufpassen, dass alles heil bleibt, oder aufgeräumt wird. Manchmal sind diese Deligierten Bereiche auch die Unterstützung von Pädagogen, wie z.B. das Jugendcafe.

Der O. spielt sehr gern Tischtennis, also ist ihm wichtig, dass die Sachen ganz sind, wenn er das nächste Mal spielen will, deswegen ist er auch gerne der Delegierte für diesen Bereich.

Just 4 Girls

Wie der Name schon sagt ab hier gibt’s Angebote nur für Mädchen. Was die immer alles auf die Beine stellen. Ich kann da ja jetzt gar nicht so viel sagen, aber die Schwester von meinem Kumpel hat ne Freundin und die macht da oft mit. Da gibt’s dann ganze Wellness Tage, an denen sich die Mädels mit Gesichtsmasken und Haarkuren die Zeit vertreiben und über die neuesten Trends quatschen.

 

Aber auch einfach so haben die Mädchen mal Ruhe vor den Jungen – und zwar immer montagabends von 15:00 bis 20:00 Uhr im Mädchen-Café!

In der Zeit gibt es auch immer wieder Informationsveranstaltungen für türkische Mütter, die organisiert die Züleyha. Da reden die Mütter über gesunde Ernährung, die richtige Erziehung und alles andere was uns betrifft.

Boys only

Ist ähnlich wie bei den Mädchen, aber eben genau ohne die, sondern nur Jungs. Bei uns findet Wellness in den Bergen statt, beim Schwimmen, auf dem Mountainbike oder sonst irgendwo in der Natur!

Aber solche Sachen nur für uns Jungs sind auch mal ernst, dann quatschen wir über unsere Probleme, unseren Ärger oder eben über Sachen die fit sind.  

Manchmal schauen wir uns Filme an und bereden das dann danach, das ist voll interesant, was die anderen da so zu sagen haben.

Jugendsozialarbeit an der Mittelschule

Wir haben in Neuaubing ein ziemlich cooles Projekt. Das heißt: Jugendsozialarbeit an der Mittelschule an der Wiesentfelserstrasse und ist ein Modellprojekt des Kreisjugendring München Stadt.

Ja aber was bedeutet das?

Ich kann das nicht so genau zusammenfassen, deswegen haben mir Frau Nienhaus und Herr König (unsere Jugendsozialarbeiterin und unser Jugensozialarbeiter) mal ein bisschen was zusammengestellt.

Jugendsozialarbeit an Schulen bedeutet Kooperation und Vernetzung von Jugendhilfe und Schule und ist ein wichtiger Bestandteil moderner, flexibler und lebensweltorientierter Jugendhilfe.

Ziel der Arbeit ist es, vielfältige Angebote bereit zu stellen, die präventiv wirken und insbesondere benachteiligten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, die Verantwortung für eine eigenverantwortliche und sozial verträgliche Lebensgestaltung zu übernehmen, auch bei schwierigen sozialen und familiären Rahmenbedingungen. Die soziale und kulturelle Integration sowie Hilfestellung beim Übergang von Schule in den Beruf, sind ebenfalls Aufgabenbereiche der Jugendsozialarbeit, die einer Ausgliederung und Ausgrenzung entgegen wirken sollen.

Neben präventiven Maßnahmen, Einzelfallhilfe, Freizeit- und erlebnispädagogischen Maßnahmen sowie Familienarbeit, bietet Jugendsozialarbeit an Schulen auch Vernetzung mit anderen Institutionen, um die Entwicklung der Jugendlichen zu fördern.

Zusätzlich zu der Jugendsozialarbeit wird an der Mittelschule auch noch JADE angeboten. JADE, das steht für “Jugendliche an die Hand nehmen”. Dabei werden dann weitere Maßnahmen für einen reibungslosen Übergang zwischen Schule und Beruf angeboten.

JAS/ JADE und Schulsozialarbeit an der Mitteschule Link:

http://www.ms-neuaubing.musin.de

Schulsozialarbeit an der Grundschule

Für die, die es ganz genau wissen möchten: link zu folgender Seite:

Schulsozialarbeit an der Grundschule  www.gs-gustl.de

Mobile Arbeit “Boombox”

Interkulturelle Arbeit/Integration